forex forum binary options trade - Forex-Handel - Euro in Schweizer Franken wechseln und Wissenswertes zur Währung.
  • Welcome to forex forum binary options trade. Please login or sign up.
 

Euro in Schweizer Franken wechseln und Wissenswertes zur Währung.

Started by admin, Oct 12, 2019, 04:18 pm

Previous topic - Next topic

admin

Euro in Schweizer Franken wechseln und Wissenswertes zur Währung.
Der Franken - die sicherste und stabilste Währung der Welt.
Hier können Sie den Schweizer Franken kaufen oder Beträge auf Grundlage des aktuellen Wechselkurses zwischen Euro und Franken umrechnen.
Der Schweizer Franken (CHF) ist die offizielle Währung der Schweiz, des Fürstentums Liechtenstein und der italienischen Exklave Campione d'Italia. Inoffiziell wird die Währung auch in der deutschen Exklave Büsingen am Hochrhein anstelle des Euros verwendet. Umringt vom Euro-Währungsraum ist die Schweiz eine der letzten großen Fremdwährungsenklaven Europas, in der noch Geld getauscht werden muss. Der Schweizer Franken gilt als besonders stabile und krisensichere Währung, die vor allem in den 2010er Jahren für Anleger immer mehr an Bedeutung gewonnen hat.
Am Anfang stand das Münzchaos.
Bis zur Gründung der Schweiz als Bundesstaat gab es unterschiedliche Münzherren, die Geld prägten und zahlreiche Fremdwährungen, die im Umlauf waren. Dieses Münzchaos endete 1848, als das Münzprägerecht allein dem Bund zugesprochen wurde und ab 1850 die ersten Schweizer Franken produziert wurden. Die ausländischen Währungen, vor allem aus Frankreich, Italien und Belgien, blieben dennoch im Einsatz und wurden als Zahlungsmittel anerkannt. Die enge Verbindung der vier Länder mündete 1865 in der Lateinischen Münzunion: Alle Münzen innerhalb der Union mussten zum Nominalwert angenommen werden und bestimmten Vorschriften in Gewicht, Feingehalt und Form entsprechen. Die Union blieb formell bis 1926 in Kraft und über die Jahre traten ihr zahlreiche Staaten bei.
Münzen und Banknoten mit kulturhistorischem Hintergrund.
Auf allen Schweizer Franken ist die lateinische Landesbezeichnung der Schweiz, ,,Confoederatio Helvetica", zu finden. Die ältesten noch gültigen Münzen sind die 10 Rappen, die seit 1879 das gleiche Motiv haben und mit der gleichen Legierung geprägt werden. Auf den 5-, 10- und 20-Rappen-Münzen ist der Kopf der Libertas, der griechische Göttin der Freiheit, abgebildet. Auf das ½-, 1- und 2-Franken-Stück ist ein Bildnis der stehenden Helvetia geprägt, dem Sinnbild für die Schweiz. Schließlich ist auf der 5-Franken-Münze ein Alpenhirt abgebildet, der oft als der Schweizer Nationalheld Wilhelm Tell gedeutet wird.
Auf den Scheinen finden sich die Porträts von historischen Personen, die durch ihr Wirken in Kunst, Musik, Architektur oder Literatur einen wichtigen Beitrag zur Kultur der Schweiz geleistet haben. Seit 1907 wird die 1000-Franken-Note ausgegeben, die wertvollste Banknote weltweit, die sich im freien Umlauf befindet. Hinsichtlich ihres Wechselkurses zu anderen Währungen hat sie die höchste Kaufkraft. Auf dem 1000-Franken-Schein ist das Porträt des Kultur- und Kunsthistorikers Jacob Burckhardt abgebildet, die Rückseite ziert ein Teil der Fassade des florentinischen Palazzo Strozzi. Umgangssprachlich heißt der Franken auch ,,Stutz", benannt nach dem bekannten Schweizer Münzmeister Conrad Stutz.
Run auf die 1.000-Franken-Note.
Im Zuge der Eurokrise und der US-Staatsverschuldung stieg die Nachfrage nach Schweizer Franken massiv an. Um der daraus resultierenden Überbewertung der schweizerischen Währung gegenzusteuern, entschied sich die Schweizer Nationalbank (SNB) 2011, einen Mindestkurs von 1,20 Franken pro Euro festzulegen. Im Januar 2015 wurde der Mindestkurs ohne Vorwarnung von der SNB aufgehoben und der Negativzins erhöht. Das Ziel, die Überbewertung der Währung zu stoppen, war erreicht worden. Die Aufhebung stürzte jedoch viele ausländische Anleger, Devisenhändler und Kreditnehmer in die Krise. Auch auf die Schweizer Volkswirtschaft wirkte sich der Devisenschock negativ aus, eine gravierende Rezession stellte sich jedoch nicht ein. Seit dem ,,Franken-Schock" herrscht ein Run auf die 1.000-Franken-Note. Die Banknoten werden weltweit als Wertaufbewahrungsmittel gehortet, um den Negativzins an den Schweizer Banken zu umgehen.
Schweizer Franken online kaufen.
Den Schweizer Franken und andere Währungen können Sie auch über den Währungs-Shop der ReiseBank bequem kaufen. Lassen Sie sich den aktuellen Wechselkurs zwischen Euro und Franken über den Währungsrechner der ReiseBank anzeigen und bestellen Sie Ihr Reisegeld online. Die Währungen, die Sie bei uns kaufen, werden Ihnen dann innerhalb weniger Tage nach Hause geliefert. Daneben können Sie weiterhin Franken in den Filialen der ReiseBank wechseln.
Die Währung im Überblick.
1 Schweizer Franken = 100 Rappen. Währungskürzel: sfr, CHF (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 1000, 200, 100, 50, 20 und 10 sfr; Münzen sind im Wert von 5, 2, 1 und 1/2 sfr sowie 20, 10 und 5 Rappen im Umlauf. Eine neue Serie Scheine ist für den Zeitraum 2016 bis 2019 geplant.
Devisenbestimmungen.
Alle Informationen werden nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr, veröffentlicht. Es wird keine Haftung für Schäden übernommen, die auf der Nutzung dieser Informationen beruhen, es sei denn, eine falsche Information wurde vorsätzlich zur Verfügung gestellt.


admin

Volksbank Auslandsüberweisung: Kosten, Gebühren & Dauer.
TransferWise.
Wir haben dir die wesentlichen Kostenfaktoren zusammengestellt, die du bei einer Auslandsüberweisung (in Fremdwährung) über eine Volksbank berücksichtigen solltest. Du wirst schnell erkennen, dass die anfallenden Gebühren relativ hoch sein können, da die Volksbank neben Gebühren auch eine Courtage auf den Währungstausch erheben kann.
Außerdem zeigen wir dir, wie du mit TransferWise Bankgebühren und schlechte Wechselkurse bei Auslandsüberweisungen in Fremdwährungen umgehen kannst.
Beispiel: 1.000 € online (beleglos) in die USA überweisen (getätigt in US-Dollar, Option SHARE).
Anbieter Gebühren Wechselkurs Kosten insgesamt Berliner Volksbank 15,00 € Von der DZ Bank festgelegter Kurs (mit Aufschlag) Min. 15,00 € + Wechselkurs-Aufschlag + eventuelle Gebühren der Empfängerbank und/oder der Korrespondenzbank(en) TransferWise 0,35% + 0.70€ Der "echte" Devisenmittelkurs insgesamt nur 4,18 €
Die Preise & Gebühren der Berliner Volksbank haben wir aus dem Preis-Leistungsverzeichnis der Berliner Volksbank (im September 2017) entnehmen können. Die Kosten können je nach Volksbank Filiale unterschiedlich sein.
Courtage (Wechselkurs-Aufschlag) erfolgt nur für Zahlungen, die in der Währung des Ziellandes ausgeführt werden. Wenn du jedoch Euros verschickst, ist es möglich, dass eine Korrespondenzbank oder die Empfängerbank einen Wechselkurs-Aufschlag berechnen wird.
Die Kosten einer Auslandsüberweisung mit der Volksbank.
Um einen Eindruck zur Gebührenstruktur zu erhalten, haben wir das Preis- und Leistungsverzeichnis der Berliner Volksbank herangezogen. Es kann also bei anderen Volksbanken durchaus abweichende Regelungen geben, die sich in erster Linie auf die konkreten Preise, nicht auf die Art der Gebühren beziehen dürften.
Gemeinsam ist den Volksbanken, dass sie die Wechselkurse von der DZ-Bank beziehen. Ebenso wird es bei der Bearbeitungsdauer keine Unterschiede bei den Volksbanken geben. Folgende Kostenpositionen musst du bei einer Auslandsüberweisung über Volksbank einplanen:
Die Gebühren der Berliner Volksbank.
Die Berliner Volksbank berechnet die Gebühren für eine Auslandsüberweisung (in Fremdwährung) in Abhängigkeit vom Überweisungsbetrag, aber auch von der gewählten Option - dazu findest du etwas weiter unten nähere Informationen.
Bei der Auslandsüberweisung kannst du folgende Optionen wählen:
Option Gebührenteilung 1 Du übernimmst alle Gebühren, der Empfänger erhält die volle Summe. 2 Der Empfänger übernimmt die Gebühren und erhält den Netto-Betrag. 0 Ihr teilt euch die Kosten auf.
Die Gebühren für Auslandsüberweisungen (in Fremdwährung) im Überblick (gültig bis 12.01.2018):
Überweisungsbetrag Gebühr Auslandsüberweisung bis 2.500€ 10,00€ Auslandsüberweisung ab 2.500,01€ 1,5 ‰ mindestens 13,00€ Option 1 (siehe oben) Zzgl. 25,00€ (1)
(1) Fremdkostenpauschale, darüber hinausgehende Fremdkosten werden nachbelastet.
(Quelle - Stand: September 2017)
Die Wechselkurse bei der Volksbank.
Die Volksbank bezieht an jedem Handelstag die von der DZ Bank festgelegten Wechselkurse. Gleichzeitig wird die Volksbank für den Währungstausch eine Courtage berechnen, die 0,25‰ und mindestens 5,00€ beträgt.
Details zu den Wechselkursen.
Wie viel Geld der Empfänger deiner Auslandsüberweisung in der jeweiligen Währung für deine Euro gutgeschrieben bekommt, hängt entscheidend vom aktuellen Wechselkurs ab. Dieser wird von der DZ Bank handelstäglich um 13.00 Uhr festgelegt, wobei die Volksbank noch eine separate Courtage berechnet. Somit ergeben sich natürlich Unterschiede von Bank zu Bank - du solltest also unbedingt auf die Details achten.
Verwirrend mögen die Unterschiede bei den Kauf- und Verkaufspreisen erscheinen. Du hast es mit Sicherheit schon selbst einmal im Auslandsurlaub erlebt, dass du die Fremdwährung zu einem anderen Kurs tauschen konntest, als du beim Rücktausch erhalten hast. Diese Spanne kassieren die Devisenhändler - bei der Auslandsüberweisung in Fremdwährung sind es eben die Banken.
Alternativ kannst du jedoch auf Dienstleister zurückgreifen, die bei Auslandsüberweisungen den Devisenmittelkurs zugrunde legen. Dieser bewegt sich zwischen Kauf- und Verkaufspreisen, was naturgemäß deutlich fairer ist. Aktuelle Devisenmittelkurse findest du beispielsweise auf Finanzen.net oder bei Yahoo Finance.
Die Zuschläge bei der Volksbank.
Über die generellen Gebühren, die die Berliner Volksbank für eine Auslandsüberweisung erhebt, können eventuell weitere Kosten auf dich zukommen, falls du von einer zusätzlichen Dienstleistung Gebrauch machst. Das betrifft nicht nur die Beschleunigung der Bearbeitung im Express-Verfahren, sondern einige weitere wichtige Dienstleistung. Einen Überblick findest du im Preis- und Leistungsverzeichnis der Berliner Volksbank.
Eine günstige Alternative: TransferWise.
Schaust du dir das Angebot von TransferWise genauer an, wirst du gute Gründe für eine Auslandsüberweisung mit uns finden. Das wäre zum einen der Devisenmittelkurs, der dir hier jederzeit klar angezeigt wird. Andererseits erhältst du alle anfallenden Gebühren aufgelistet, du musst also nicht erst im Kleingedruckten nachlesen. Nicht zu verachten ist aber auch die schnelle Bearbeitung.
Ablauf einer Auslandsüberweisung bei einer Volksbank.
Die Volksbank nimmt deinen Auftrag zur Auslandsüberweisung sowohl telefonisch oder per Brief als auch per Beleg oder online entgegen. Beachte jedoch, dass eventuelle Zusatzgebühren anfallen, solltest du auf das Telefon oder einen Brief zurückgreifen wollen. Ebenso wichtig sind vollständige Daten, da sonst weitere Kosten entstehen können:
Name des Empfängers vollständige Adresse des Zahlungsempfängers IBAN des Empfängerkontos BIC des Empfängerkontos.
Bearbeitungsdauer bei einer Volksbank.
Bis zur Gutschrift auf dem Empfängerkonto im Ausland benötigt eine Volksbank zwischen einem und sieben Handelstagen - immer in Abhängigkeit vom Zielland.
Fazit: Auslandsüberweisung mit der Volksbank.
Die Kosten sind die eine Seite, wenn wir die Angebote der Volksbanken mit denen von alternativen Dienstleistern vergleichen: Die Volksbanken erheben nicht nur Gebühren für die Überweisung als solche, sondern auch für den Währungsumtausch - an diesen Stelle könntest du durchaus sparen.